icon youtube icon instagramicon fbicon tw

Stellenausschreibung unserer Geschäftsstelle: Projektmanager*in (Stellenumfang: 75-100%) als Elternzeitvertretung

STELLENAUSSCHREIBUNG

Projektmanager*in in Teil- oder Vollzeit (75-100 %) als Elternzeitvertretung

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Selbsthilfe von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen Rheinland-Pfalz e.V. ist die (politische) Interessenvertretung von 55 Selbsthilfeverbänden und -gruppen im Land. Damit vertreten wir ca. 50.000 Einzelmitglieder mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen sowie deren Angehörige. Wir setzen uns für die Gleichstellung, Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ein. Weitere Informationen finden Sie unter: www.lag-sb-rlp.de.

Zur Verstärkung unserer Geschäftsstelle suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine*n Projektmanager*in als Elternzeitvertretung

Sie arbeiten in einem kleinen Team, unterstützen den Verein bei der Projekt- sowie Öffentlichkeitsarbeit und arbeiten dem Geschäftsführer inhaltlich zu. Der Dienstort ist Mainz. Gerne können sich auch Berufsanfänger*innen angesprochen fühlen.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenverantwortliche Konzeption, Durchführung, Evaluation und Abrechnung von Projekten/Veranstaltungen in den Bereichen Gesundheitsbezogene Selbsthilfe, Inklusion, Barrierefreiheit, Antidiskriminierung etc.
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit Kooperationsparter*innen und Mitgliedsorganisationen
  • Erstellung und redaktionelle Betreuung von Inhalten fürdie interne und externe Kommunikation (Webseite, Newsletter, Social Media)
  • Recherchetätigkeiten und Zuarbeit der Geschäftsführung
  • Betreuung einer online Bildergalerie sowie eines YouTube-Kanals

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Sozial-, Gesellschafts-, Politik-, Betriebswissenschaften, der Sozialen Arbeit etc. oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Interesse an gesellschafts- und gesundheitspolitischen Fragestellungen im Zusammenhang mit Inklusion, Barrierefreiheit und Gesundheitsbezogene Selbsthilfe
  • Erfahrungen im Projektmanagement (einschließlich Budgetmanagement)
  • Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen
  • Erfahrungen im Bereich Social Media (Instagram, Facebook, Twitter, YouTube)
  • hohe Technikaffinität und Interesse an digitalen Formaten (insbesondere Videos)
  • sehr gute Kenntnisse von MS-Office (Word, Excel, PPP)
  • Kenntnisse von Content-Management-Systemen (Joomla) sowie Erfahrungen mit Videokonferenzsystemen (z.B. Zoom) und Kollaborationstools (z.B. Slack) sind wünschenswert
  • strukturierte und selbstständige Arbeitswiese, Organisationsgeschick, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

Wir bieten:

  • eine angemessene Vergütung in Anlehnung an TV-L
  • eine eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Raum für eigenständiges Arbeiten und Gestalten im kleinen Team
  • eine gute Arbeitsatmosphäre und eine zentrale Arbeitsstätte in Mainz

 

Interesse? Dann richten Sie Ihre Bewerbung bestehend aus Motivationsschreiben, Lebenslauf, Referenzen, Gehaltsvorstellung und Nennung des frühestmöglichen Eintrittstermins in einer PDF-Datei mit max. 5 MB bis spätestens 31.03.2022 per e-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen.

Kontakt für Rückfragen:

Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderungen und
chronischen Erkrankungen Rheinland-Pfalz e.V.

Herr Johannes Schweizer (Geschäftsführung)
Kaiserstr. 42, 55116 Mainz
Telefon:   0 61 31 / 33 62 84
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite: www.lag-sb-rlp.de

Ausschreibung als PDF-Dokument zum Download, Link öffnet sich in neuem Fenster

Druckversion E-Mail

Verabschiedung unserer langjährigen Patientenvertreterin Barbara Jesse

 

Patientenvertreter_innen sind Expert_innen mit einer eigenen Lebensgeschichte und viel Erfahrung. Sie sind Berater_innen mit Kompetenz und Empathie. Sie sind unabhängig von Interessen der Leistungserbringer, wie Krankenkassen, Industrie und Politik. Sie setzen sich für die Bedürfnisse von Patient_innen ein.

Eine Patientenvertreterin war nun über 15 Jahre lang ehrenamtlich als  Vertreterin für die AG Patientenkoordination RLP e.V. tätig: Barbara Jesse

JesseBarbara

Barbara Jesse ist Mutter von zwei Kindern. Ihr zweites Kind Sarah kam mit Spina bifida und vielen Komplikationen auf die Welt. Spina bifida wird oft als offener Rücken bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Fehlbildung der Wirbelsäule und des Rückenmarks. Frau Jesse und ihre Familie erlebten viele Herausforderungen, die eine solche Diagnose mit sich bringt. Menschen mit Behinderungen waren und sind bis heute noch nicht gleichberechtigt in der Gesellschaft angekommen. Mit Herzblut für Inklusion, die Rechte und die Versorgung des eigenen Kindes zu kämpfen, war ein wichtiger Impuls in ihrem Leben. Barbara Jesse war nicht nur über 15 Jahre als Patientenvertreterin im Zulassungs- und Berufungsausschuss RLP ehrenamtlich tätig, sondern setzte ihr Wissen und ihre Kompetenz auch für andere Ehrenämter ein:

Sie war von 1994 bis 2003 Mitglied des Vorstandes der Lebenshilfe Bad Dürkheim. Seit 1999 war sie Mitglied im Vorstand des Landesverbandes der Lebenshilfe RLP, ab 2004 stellvertretende Vorsitzende und seit April 2010 Vorsitzende. Im Jahre 2006 wurde sie in den Vorstand der Lebenshilfe Ludwigshafen gewählt und ist seit dieser Zeit Ansprechpartnerin für das Kurt-Hahn-Haus und den Tagesförderstätten 1 und 2.

Beim Rückblick auf das Amt ihrer Patientenvertreterinnentätigkeit stellt Barbara Jesse Folgendes fest: „In den Anfängen meiner Tätigkeit als Patientenvertreterin war es schwierig. Wenn ich heute zurück schaue, erkennt man aber es hat sich viel getan. Wir werden gehört und als Experten in eigener Sache wahrgenommen. Es gibt natürlich immer noch großes Verbesserungspotenzial, aber dennoch ist ein Fortschritt nach so langer Zeit festzustellen.“ Barbara Jesse wünscht sich für die Zukunft, dass sich mehr Menschen und vor allen Dingen auch mehr junge Menschen für das Ehrenamt und die Möglichkeiten in Selbsthilfeverbänden interessieren und einbringen, auch für das Amt des Patientenvertreters.

Im Namen der AG Patientenkoordination Rheinland-Pfalz bedanken wir uns bei Barbara Jesse von Herzen für ihren langjährigen Einsatz, ihre Hingabe und der Mitgestaltung einer besseren Versorgungssituation für Patient_innen in Rheinland-Pfalz. Barbara Jesse hat sich die Zeit genommen und viel Energie und Empathie in dieses Amt investiert. Vielen, vielen Dank und wir wünschen ihr weiterhin alles Gute!

Die AG-Patientenkoordination RLP e.V.

Druckversion E-Mail

INKLUSIVA 2022 am 02.09. und 03.09.2022

Die INKLUSIVA, die Inklusionsmesse aus Rheinland-Pfalz, findet am 02. und 03. September 2022 statt. Zwei Tage lang dreht sich in diesem Jahr alles um das Thema „Teilhabe für alle! Wie wollen wir 2030 zusammen leben?“. Wir wollen gemeinsam in den Austausch dazu gehen, wie wir uns ein gesellschaftliches inklusives Leben im Jahr 2030 vorstellen und welche Prozesse dafür jetzt angestoßen und aktiv gestaltet werden müssen. Dafür nehmen wir vor allem die Bereiche Gesundheit, Bildung, Arbeit und Freizeit in den Fokus.

Das Programm der INKLUSIVA besteht aus einem FORUM zum Austauschen & Vernetzen, einem CAMPUS zum Informieren & Diskutieren und einem MOSAIK zum Erleben & Erholen.

Das INKLUSIVA-FORUM lädt Aussteller_innen ein, Inklusionsprojekte und -initiativen aus allen Lebensbereichen vorzustellen.
Der INKLUSIVA-CAMPUS bietet Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops an.
Das INKLUSIVA-MOSAIK präsentiert sich mit inklusiven Beiträgen aus Kultur und Freizeit. 

Mehr Information zur Messe finden Sie auf der Internetseite www.inklusiva.info

Sie wollen bei der INKLUSIVA 2022 mitwirken? Werden Sie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unterstützen Sie uns als Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! während der Messe. Wir freuen uns auf Sie! 

Ihr Team der INKLUSIVA 2022

Druckversion E-Mail

Kontakt

LAG Selbsthilfe von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen Rheinland-Pfalz e.V.

Kaiserstr.42

55116 Mainz

Telefon 06131-336280

E-Mail: info@lag-sb-rlp.de

Anfahrt

anfahrtAnfahrt